Das Dornier Museum trauert um Ulrich Wegener

Ulrich Wegener, der Gründer der Anti-Terror-Einheit GSG 9, ist am 28. Dezember 2017 im Alter von 88 Jahren gestorben. Unter seiner Führung wurde am 18. Oktober 1977 in Mogadischu die „Landshut“ befreit. Die Lufthansa-Maschine war fünf Tage vorher von palästinensischen Terroristen entführt worden.

Das Team des Dornier Museums hatte vor der Rückholung der „Landshut“ mehrmals Kontakt mit Ulrich Wegener. David Dornier, Direktor des Dornier Museums, zum Tod von Ulrich Wegener: „Wir haben einen großen Unterstützer unserer Bemühungen, die Erinnerung an die Ereignisse aus dem Jahr 1977 wachzuhalten, verloren.“ Wegener hatte im August des abgelaufenen Jahres noch geplant, zur Begrüßung der aus Brasilien heimgeholten „Landshut“ nach Friedrichshafen zu kommen. Leider musste er aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig absagen.

Das Dornier Museum wird in der Ausstellung, die die Präsentation der „Landshut“ ab Oktober 2019 begleiten wird, sein Lebenswerk und seine Verdienste bei der Befreiung der „Landshut“ ausführlich würdigen.

Foto: picture alliance / Sven Simon


Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien Logo BKM

Dornier Stiftung für Luft- und Raumfahrt
"Landshut"-Ausstellungsprojekt
Claude-Dornier-Platz 1
88046 Friedrichshafen

info(at)die-landshut.de

KONTO FÜR SPENDEN (steuerlich absetzbar)
Dornier Stiftung für Luft- und Raumfahrt
Stichwort: LANDSHUT
Commerzbank Konstanz
IBAN DE87 6904 0045 0276 6780 00
BIC COBADEFFXXX

Cookie Hinweis

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Informationen enthält unsere Datenschutzerklärung.

Verstanden & akzeptiert